Geschichte der Luchstaube - Kubeilsfarm Hobbyggeflügelzucht

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über Mich > Meine Tiere > Luchstaube

Entstehung der Luchstaube
Die Rasse entstand vor mehr als 100 Jahren in Polen.
Sie wurden in der Gegend um Krakau aus der Taufe gehoben.

Ihre Ahnen sollen der weißplattige Polnische Landkröpfer(Barth und Engmann 1965)
oder der Schlesische Kröpfer(Dürigen1921) der seinerzeit aus
Galizien eingebürgert wurde.

Die Luchstaube wird heute in 16 verschiedenen Farbenschlägen gezüchtet.
Weitere Information über die Luchstaube, finden sie auf der Internetpräsens
des SV der Luchstaubenzüchter.

Die Luchstaube gehört zu der Gruppe der Formentauben.
Fast alle Rassen dieser Gruppe weisen beachtliche Körpermasse auf.
Außerdem werden hinsichtlich der äußeren Gestalt nach einem bestimmten Typen gezüchtet.
Formentauben eignen sich auch gut für die Volierenhaltung, kommen ohne Freiflug aus und
zeigen, nicht nur durch ihre Körpermasse ein ruhiges Temperament.

Die Luchstaube wird in folgenden Farbenschlägen gezüchtet
FarbenschlagFarbenschlag
blau mit weißen Binden
farbschwingig
rot mit weißen Binde farbschwingig
blau mit weißen Binden
farbschwingig
rot mit weißen Binde weißschwingig
blauweißgeschuppt farbschwingig
rotweißgeschuppt farbschwingig
blauweißgeschuppt weißschwingig
rotweißgeschuppt weißschwingig
gelb mit weißen Binden farbschwingig
schwarz mit weißen Binden farbschwingig
gelb mit weißen Binden weißschwingig
schwarz mit weißen Binden weißschwingig
gelbweißgeschuppt farbschwingig
schwarzgeschuppt farbschwingig
gelbweißgeschuppt weißschwingig
schwarzweißgeschuppt weißschwingig


Der Sonderverein der Luchstauben untergliedert sich in folgende 12 Gruppen

> Gruppe Hamburg/Schleswig-Holstein
> Gruppe Bremen/Niedersachsen
> Gruppe Berlin
> Gruppe Cottbus
> Gruppe Halle
> Gruppe Dresden
> Gruppe Chemnitz
> Gruppe Westfalen/Rheinland
> Gruppe Hessen
> Gruppe Franken
> Gruppe Baden Würtenberg
> Gruppe Bayern
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü